Saison 2019


Ende einer schönen Sommersaison

 

Saisonende

 

Oder: Alle Jahre wieder!

 

Der Sommer geht zu Ende und die Tennisabteilung nutzte die letzten Sonnenstrahlen, um die Platzanlage winterfest zu machen. Unsere beiden Verantwortlichen Wilfried Dettmer und Wilfried Wecke hatten den Vereinsmitgliedern wieder einmal, über die gesamte Saison hinweg, eine vorbildlich gepflegte Anlage bereitgestellt. Ihrem Engagement und ihrer Nachdrücklichkeit, mit der sie immer wieder notwendige, gemeinsame Arbeitseinsätze durchführten war es zu verdanken, dass unsere Anlage von allen Mitgliedern, aber auch von allen Gastspielern, durchweg besonders lobend erwähnt wurde.

 

Nun wurden am 30. Oktober die letzten Arbeiten erledigt und die Tennisnetze eingelagert. Natürlich nicht ohne zum Abschluß noch einmal den Grill anzuwerfen und bei Bratwurst und Kaltgetränken die Sommersaison revuepassieren zu lassen.

 

 

 


Oktoberfest mal ohne Blasmusik

Wie ja alle wissen, liegt der Schwerpunkt des Herrentrainings in der Nachsaison nicht unbedingt beim Tennisspielen! Das gepflegte Miteinander nach einem fordernden, anstrengenden Training wird in dieser Zeit besonders gepflegt. So auch am 25.September, als man sich spontan entschied, parallel an der Eröffnung des Oktoberfestes teilzunehmen. Schnell organisierten Wilfried und Karl Heinz die notwendigsten Utensilien, sodaß dieser Trainingsabend zünftig mit Leberkäs, Radi, Kraut, süßem Senf und natürlich Brezeln und bayrischem Bier einen schönen Abschluß fand.


" Klein aber fein "  - Radtour der Tennissparte

Bei schönstem Sonnenschein und einer kleinen homogenen Truppe starteten wir am 15.09. vormittags vom Tennisheim in Richtung Niedernwöhren. An der dortigen Bouleanlage machten wir ein kleines Picknick und übten uns im Boulespielen. Erika Spier hatte dann die Idee, nach Pollhagen zu fahren und in Dettmers Hofcafe einzukehren. Der Vorschlag fand allerseits Zustimmung und wir entschieden uns, die Route auf das Doppelte zu verlängern. Als wir dann aber aus dem Schaumburger Wald herauskamen, erschwerte uns heftiger Gegenwind die letzte Strecke zum Ziel. Und jetzt mussten wir zudem auch noch feststellen, dass Dettmers Hofcafe heute geschlossen hatte. Da hatte Erika eine weitere Alternative parat und wollte weiter nach Hülshagen in Eickhofs Kaffeestube. Angesichts des starken Gegenwindes hielten wir es dann aber für besser etwas abzukürzen und gen Heimat über die Fürstenroute  nach Hiddenserborn zu fahren. Nachdem wir hier den verdienten Kaffee und Kuchen genossen hatten, fuhren wir zurück nach Helpsen.

Eva Lietz

 


Vereinsmeisterschaft 2019

Die Endspiele der diesjährigen Vereinsmeisterschaften wurden von den Damen und Herren gemeinsam ausgerichtet. Und obwohl sich einige wenige  grosse Mühe gegeben hatten, dem Ganzen einen schönen Rahmen zu geben und der Termin auch lange vorher bekannt war, fanden leider nur wenige Mitglieder den Weg zur Tennisanlage.

Alle Anwesenden konnten dann, bei Kaffee und Kuchen und heißen Temperaturen, spannende Endspiele der Damen und Herren verfolgen und anschliessend die Meister des Jahres 2019 gebührend feiern.

Vereinsmeister 2019 bei den Herren wurde wieder einmal Peter Riediger, der sich gegen Walter Möhlmann klar durchsetzen konnte. Beim ausgespielten dritten Platz setzte sich David Schröder gegen Fred Jannsen durch.

Vereinsmeisterin bei den Damen wurde erneut Natascha Jannsen, die gegen Alica Cording die Oberhand behielt und klar dominierte.

Mit einem gemütlichen Beisammensein ließ man dann die frischgebackenen Meister noch einmal hochleben und genoß das kulinarische Angebot!


Mixed- Turnier 2019

Diesmal hatten sich die Veranstalter aber besonders viel Mühe gegeben! Bei traumhaftem Tenniswetter fanden einige den Weg zur Tennisanlage und stellten sich dem bunten Mix, den Otfried, wie gewohnt professionell und gut organisiert anbot. Ständig wechselnde Paarungen wurden in fünf Spielrunden ordentlich gefordert, sodaß dass  für die Kaffepause zwischendurch kaum Zeit blieb. Trotzdem kamen alle auf Ihre Kosten und oftmals kuriose Ballwechsel garantierten einen interessanten Spielverlauf. Nachdem dann endlich alle geduscht hatten (heute stand nur eine Dusche zur Verfügung) gab Otfried die Spielauswertung bekannt. And the winner 2019 is...... Winfried Fenske! Wer hätte das gedacht? Diese und weitere Fragen wurden beim abschließenden Grillen ausgiebig diskutiert. Wieder einmal eine gelungene Veranstaltung!


Was ist das?

Die älteren im Verein kennen sie noch. Unsere Ballmaschine! Jahrelang stand sie verwaist im Tennishaus weil einige Reparaturen notwendig waren. Nun hat sich Abdul der Sache angenommen, mit Sachverstand repariert und siehe da... sie funktioniert wieder!

Also, sollte mal kein adäquater Tennispartner greifbar sein, die Ballmaschine steht,für alle nutzbar, im Geräteschuppen.

Wer eine Einweisung braucht muss sich melden.


Saisoneröffnung 2019

Obwohl es der "Wettergott"  wahrlich nicht gut mit uns meinte - irgendjemand hatte einen kurzen Regentanz aufgeführt - hielt sich alles in Grenzen. Unsere Abteilungsleiterin Jutta Wecke, forderte, nach kurzer Begrüßung, die zahlreich erschienenen Mitglieder zur schonenden Nutzung der Plätze auf. Dem kam man dann auch gerne nach, nicht ohne zwischendurch das von allen gesponserte Buffet zu genießen. Einige sahen hier dann auch den Tagesschwerpunkt und gingen gleich nach Kaffee und Kuchen zum Gegrillten über.

Allerdings wurde auch noch Tennis gespielt und die Freude an der Freiluftsaison war deutlich spürbar.


Frühjahrsputz > Endspurt!

Sehr zur Freude unserer Platzwarte, war am letzten vorgegebenen Termin zur Frühjahrsinstandsetzung soviel Engagement zu verzeichnen, daß rechtzeitig zur Saisoneröffnung unsere Anlage in einen Top- Zustand gebracht wurde. Viele fleissige Hände liessen schnell die Anlage in neuem Glanz erstrahlen und die im Vorfeld gut präparierten Plätze luden dann auch spontan zu ein paar Probeschlägen ein.

Fazit: Eine erfolgreiche Saisoneröffnung 2019 kann nur noch durch das Wetter negativ beeinflusst werden!


Frühjahrsputz Teil 1

Wilfried und Wilfried, unsere "Macher" im Verein, durften sich in diesem Jahr über eine sehr grosse Resonanz bei Ihrem Aufruf zum ersten Arbeitseinsatz freuen. 19 Mitglieder trafen sich am 09. März zum ersten Frühjahrsputz und ackerten unter bewährter Anleitung, bis sämtliche Spuren von Herbst und Winter beseitigt waren. Eigentlich hatte ja niemand, aufgrund des Unwetters in der Nacht zuvor,  mit einer so positiven Wetterentwicklung gerechnet. Und was für ein Pensum dann, wegen der Vielzahl an Helfern geschafft wurde, zauberte ein Strahlen in die Gesichter unserer Platzwarte. Die bedankten sich bei der Helferschar mit einem deftigen Frühstück, natürlich mit dem Hinweis, dass man sich für die noch anstehenden Arbeiten eine ähnliche Beteiligung wünscht.



Klingelturnier 2019

Wie im letzten Jahr besprochen, lud die Tennissparte zum Hallen- Mixed Turnier ein. Da der Termin aus organisatorischen Gründen vom 27. Januar auf den 03. Februar verschoben werden musste, war Orga- Leiter Otfried ob der zu erwartenden Teilnehmerzahl zunächst skeptisch. Dies erwies sich im Nachhinein als unbegründet, fanden doch 20 aktive Teilnehmer den Weg in die Tennishalle von GW Stadthagen. Zum Spielablauf hatte sich Otfried zudem sehr viele Gedanken gemacht, um ausgeglichene aber dennoch spannende Paarungen zusammenzustellen. Hier kann man abschließend sagen, dass ihm auch dies in vollem Umfang gelang. Spannende, abwechslungsreiche Begegnungen, trotz teilweise grosser Leistungsunterschiede, waren auf allen drei Plätzen zu verzeichnen und führte allenthalben zu grosser Zufriedenheit aller Aktiven. Da Otfried zudem ja auch noch gerne mit Zahlen spielt, hatte er natürlich zwei Gewinner errechnet. Und so hieß die Siegerin bei den Damen Natascha Jannsen und bei den Herren David Schröder. Mit einem abschließenden "Grossen Dankeschön" an alle Beteiligten, die egal in welcher Form zum Gelingen des Nachmittags beigetragen hatten, ging der offizielle Teil zu Ende. Das "I- Tüpfelchen" zum gemütlichen Ausklang, war dann noch das gemeinsame Abendessen in der Tennishalle bei Singolinho.


Traditionelles Käseraclette

Zu Jahresbeginn hatte uns Stephan wieder einmal zum traditionellen "Badischen Käseraclette" ins Tennisheim geladen. Eine willkommene Gelegenheit, die tennisarme Winterzeit zu überbrücken. Und wenn es dann auch noch Leckeres für den Gaumen gibt, ist der Zuspruch natürlich gross. Wie immer, hatte sich Stephan wieder die grösste Mühe gegeben und servierte ordentliche Portionen, die jeder individuell mit einer Vielzahl an Beilagen geniessen konnte. Da Käse ja bekanntermaßen sehr schwer im Magen liegt, war auch da vorgesorgt, sodaß eine große Anzahl an Spirituosen zur Vorbeugung bereitstand. Ein sehr netter Abend, mit anregenden Gesprächen über die Australian Open und über die laufende Handball WM. Wieder einmal eine gute Idee. Danke Stephan!


Winterrunde 2018/19 Herren 60

Die Herren 60 mussten sich in der Bezirksliga 185 in einem starken 7er Feld behaupten. Gleich am ersten Spieltag spürten sie beim TuS Vahrenwald ( gegen den man bislang immer die Oberhand behielt) die grosse Heimspielstärke der Gegner und lag nach den Einzeln mit 1:3 zurück. Die bekannte Doppelstärke der Bergkrüger führte dann letztendlich doch noch zu einem glücklichen Remis. Zwei weitere Unentschieden konnten sowohl gegen den späteren Aufsteiger RW Ronnenberg, als auch gegen den Hildesheimer TV erreicht werden. Dem gegenüber standen dann noch ein ungefährdeter 6.0 Sieg gegen GW Gifhorn und ein 5:1 gegen Neuwarmbüchen. Die einzige Niederlage der Hallensaison gab es mit einem 2:4 ausgerechnet bei GW Elliehausen, als uns Dietlinde und Günter Rock nach Kräften unterstützten. Aber auch dadurch wurde die Wiedersehenfreude nicht getrübt, hatte man doch, mit einem guten drittenPlatz, eine ordentliche Saison gespielt.