Herren 60


Bernd Schade, Manfred Stock,Reinhard Zindel, Horst Bauermeister, Jürgen Otto, Peter Riediger. Nicht im Bild: Stephan Beck
Bernd Schade, Manfred Stock,Reinhard Zindel, Horst Bauermeister, Jürgen Otto, Peter Riediger. Nicht im Bild: Stephan Beck

Empfindliche Niederlage gegen Nindorf

Im zweiten Auswärtsspiel musste man beim vermeindlich schwächeren Nindorfer TC antreten. Dies erwies sich jedoch als Trugschluß und so lag der TVB bereits nach den Einzeln mit 2:4 zurück. Reinhard und auch Horst konnten, bei starken Gegnern, nicht Ihre Bestform abrufen und unterlagen knapp. Jetzt vertraute man noch der Bergkrüger Doppelstärke, aber an diesem Spieltag fehlte einfach das Quäntchen Glück zum Sieg. Und so musste die Mannschaft mit einer 3:6 Niederlage die Heimreise antreten. Ein kleines Trostpflaster gönnten sich die Mannen um Manfred Stock dennoch. Auf der Rückfahrt ließ ein kleiner Zwischenstopp an einer Italienischen Eisdiele die Niederlage besser ertragen.

Die Ergebnisse:

P. Riediger 6:7, 6:0, 10:4; R. Zindel 6:3, 6:1; H. Bauermeister 6:1, 5:7, 5:10; M. Stock 6:4, 2:6, 4:10;

H. J. Otto 6:3, 6:3; F.W. Krömer 7:6, 3:6, 7:10

P. Riediger/ R. Zindel 6:3, 6:2; H. Bauermeister/ H.J. Otto 6:3, 6:7, 3:10; M. Stock/ F.W. Krömer 3:6, 3:6


2. Spiel  = >  2. Sieg

Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner aus Ronnenberg wurde, in einer Hitzeschlacht, ein 6:3 Erfolg erspielt. Die ohne ihre starken Nummern 1 und 2 angereisten Ronnenberger lagen nach den Einzeln bereits mit 2 : 4 zurück und hätten nur noch durch einen Sieg aller drei Doppel eine Niederlage abwenden können.

Das konnten die Bergkrüger allerdings mit den Siegen von Doppel 1 und Doppel 2 verhindern und sicherte sich mit diesem Gesamtsieg den 2. Platz in der Tabelle und wahrscheinlich den Klassenerhalt.

Die Ergebnisse:

P. Riediger 6:0, 6:0; R. Zindel 6:0, 6:2; B. Schade 4:6, 0:6; M. Stock 4:6, 3:6; H.J. Otto 6:1, 6:2; und

F.W. Krömer 6:2, 3:6, 10:3

P. Riediger/ B. Schade 7:5, 6:4; R. Zindel/ M. Stock 6:2, 6:4; H.J. Otto/ F.W. Krömer 6:7, 3:6


Erster Auswärtssieg in der Oberliga

Am 12.05. traten die 60er zum ersten Auswärtsspiel in Werlte an. Das bedeutete zunächst 150 km Landstrasse. Gottseidank hatte uns Fred seinen VW Bus zur Verfügung gestellt, sodaß die Fahrt für alle entspannt verlief. Und das war auch gut so, da wie sich danach zeigte doch einige Brisanz in der Begegnung war. Während Reinhard seinen Gegner klar beherrschte, waren alle anderen Matches sehr ausgeglichen. Bernd und Manfred verloren trotz starker Gegenwehr und Peter und Jürgen gewannen erst im Matchtiebreak. Horst wurde zwar stark gefordert, behielt jedoch die Oberhand, sodaß man eigentlich beruhigt in die Doppel gehen konnte. Eigentlich! Doppel 2 mit Reinhard und Friedrich Wilhelm verloren recht schnell und so sollte Doppel 1 oder Doppel 3 den noch fehlenden Punkt nach Hause holen. Aber auch das erwies sich nicht als so einfach. Die engen Matches mussten beide erst im Matchtiebreak entschieden werden und gingen dann, wenn auch mit etwas Glück, an den TVB.

Die Ergebnisse:

P. Riediger 6:3, 1:6, 10:5; R. Zindel 6:1, 6:2; H. Bauermeister 6:4, 6:4; B. Schade 3:6, 1:6; M. Stock 3:6, 6:7 und H.J. Otto 6:4, 2:6, 10:3

P. Riediger/B. Schade 6:7, 6:2, 10:1; R. Zindel/ F.W. Krömer 1:6, 2:6; H. Bauermeister/M. Stock 6:4, 5:7, 10:8