Sommersaison 2022


Die neuformierte Herren 70, Aufsteiger in die Oberliga, Sommersaison 2022!

Peter Riediger, Werner Westerkowsky, Reinhard Zindel, Manfred Stock, Hans Jürgen Otto,

Friedrich Wilhelm Krömer, nicht im Bild: Wilfried Wecke, Winfried Fenske und Heinz Bruns


Oberligaaufstieg gesichert!

Mit einem überzeugenden Auftritt im letzten Spiel der Saison und einem 5:1 Sieg beim Barsinghäuser TV sicherten sich die Herren 70 die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit den Aufstieg in die Oberliga!

Die neuformierte Mannschaft, die sich diese Saison mit Werner Westerkowsky vom Beckedorfer SV verstärken konnte, dominierte die Bezirksliga klar. Mit deutlichen Siegen gegen die Konkurrenten aus Barrier, Schneverdingen, Langenhagen, Burgdorf, Hannover und Barsinghausen sicherten sie sich ungeschlagen mit 12:0 Punkten die Meisterschaft. Allerdings mit einem kleinen Wehrmutstropfen. Am letzten Spieltag, im letzten Doppel  gegen den Barsinghäuser TV, zog sich Peter Riediger beim Stand von 6:1 und 4:0 einen Muskelfaserriss in der Wade zu und musste verletzt aufgeben. Allerdings tat dies der Freude über den gelungenen Aufstieg keinen Abbruch, da das Match nun insgesamt mit 5:1 an den TV Bergkrug ging und sich in der Tabelle mit 12:0 Punkten, 29:7 Sätzen und 64:15 Spielen uneinholbar an die Tabellenspitze setzte.


Sieg gegen Schneverdingen erhöht Aufstiegschancen!

Mit einem 4:2 Erfolg über den bisherigen Tabellenführer aus Schneverdingen setzten sich die Herren 70 an die Tabellenspitze und unterstrichen damit ihre Aufstiegsambitionen. Hierzu würde dann ein Unentschieden gegen die zweite Mannschaft des Barsinghäuser TV im letzten Spiel der Saison am 07. Juli reichen.

Dabei war der Sieg über den Schneverdinger TC hart umkämpft und alles andere als souverän. Peter und Reinhard mussten ihre erste Saisonniederlage hinnehmen und Werner und Jürgen dominierten ihre Gegner. Dann, nach 2:2 in den Einzeln, mussten die beiden Doppel die Entscheidung bringen. Hier erwischten die Bergkrüger einen guten Anfang, ließen durch ihr druckvolles Spiel nur noch wenig zu und beherrschten ihre Gegner nach Belieben.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 5:7, 6:4, 6:10; Werner Westerkowsky 6:1, 6:2; Reinhard Zindel 5:7, 6:2, 8:10; Hans Jürgen Otto 6:0, 6,0

Doppel:

P. Riediger/ R. Zindel 6:1, 6:3; W. Westerkowsky/ H. J. Otto 6:3, 6:1


5:1 Sieg gegen Barrier!

Auch im zweiten Heimspiel gegen den Barrier TC konnte sich die Mannschaft behaupten und sich gemeinsam mit dem Schneverdinger TC an die Tabellenspitze setzen. In einem recht  einseitigen Verlauf lag man bereits nach den Einzeln mit 3:1 in Führung und das zweite Doppel brachte den Sieg souverän nach Hause. Das erste Doppel erhöhte ein wenig die Spannung, ließ nach gewonnenem ersten Satz dem Gegner etwas mehr Spielraum und entschied erst im Matchtiebreak das Spiel für sich. Nun wird wohl im nächsten Heimspiel, beim direkten Aufeinandertreffen mit dem derzeitigen Tabellenführer  die Meisterschaft in dieser Liga entschieden.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 6:1, 6:4; Werner Westerkowsky 6:0, 6:2; Reinhard Zindel 6:2, 6:1; Manfred Stock 6:1, 2:6, 7:10

Doppel:

W. Westerkowsky/ R. Zindel 6:3, 1:6, 10:5; P. Riediger/ H. J. Otto 6:0, 6:1


Deutlicher Erfolg im erstenHeimspiel!

Im ersten Heimspiel hatte man die TG Langenhagen zu Gast.

Bereits in den Einzelpaarungen dominierten unsere Spieler das Geschehen. Lediglich Friedrich Wilhelm musste sich, an Position 4, im Match- Tie Break geschlagen geben, da ihm sein Gegenüber läuferisch überlegen war. Warum Friedrich Wilhelm nicht mehr dagegen halten konnte klärte sich erst am ende. Er hatte sich im zweiten Satz einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen, kämpfte sich dennoch in den Matchtiebreak, den er dann leider knapp verlor.

In den abschliessenden Doppeln ließen die Bergkrüger jedoch nichts mehr anbrennen und sorgten für einen verdienten 5:1 Erfolg.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 6:3, 6:1; Manfred Stock 6:1, 6:3; Hans Jürgen Otto 6:3, 6:0; Fr. Wilhelm Krömer 6:4, 2:6, 7:10

Doppel:

Peter Riediger/ H.Jürgen Otto 6:0, 6:0; Wermer Westerkowsky/ Manfred Stock 6:1, 6:4


Überlegener Sieg in Burgdorf!

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison war die Mannschaft beim TC Burgdorf zu Gast. Hier konnten die Spieler um Mannschaftsführer Manfred Stock durch druckvolles Spiel überzeugen, dem die Burgdorfer nichts entgegenzusetzen hatten. Die spielerische Überlegenheit war einfach zu groß! Entsprechend souverän war dann auch der ungefährdete 6:0 Erfolg.

Die Ergebnisse:

Einzel

Peter Riediger 6:2, 6:0; Reinhard Zindel 6:0, 6:1; Manfred Stock 6:0, 6:2; Hans Jürgen Otto 6:0, 6:2

Doppel

Peter Riediger/ H. Jürgen Otto 6:0, 6:3; Manfred Stock/ F. Wilhelm Krömer 6:1, 6:4


Gelungener Saisonauftakt!

Im ersten Spiel der Sommersaison mussten die Herren 70 bei Schwarz- Gold Hannover antreten. Dabei wussten die Bergkrüger schon bei den Einzeln zu überzeugen. Lediglich Werner Westerkowski konnte seine Ballsicherheit aus dem ersten Satz nicht kompensieren und musste sich im Match- Tiebreak geschlagen geben. Während dann das erste Doppel mit Peter und Reinhard ganz souverän ihr Spiel dominierten, mussten sich Manfred und Jürgen im zweiten Doppel dem sicheren Spiel des Gegners beugen. Hier fand besonders Jürgen nur selten in seinen Spielrythmus sodaß dieses Doppel in zwei Sätzen verloren ging.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger: 6:1, 6:3, Werner Westerkowsky: 6:4, 4:6, 5:10; Reinhard Zindel: 6:4, 6:1; Manfred Stock; 6:4, 2:0

Doppel:

P. Riediger/R. Zindel: 6:2, 6:3; M. Stock/ H.J. Otto: 6:7, 4:6



Wintersaison 2021/ 2022 H65 BezL Grp 245


Verletzungspech kostet den Aufstieg!

Im letzten Spiel der Wintersaison 2021/ 2022 hatten wir den MTV Vater Jahn Peine zu Gast. Da beide Mannschaften Punkt und Satzgleich an der Tabellenspitze standen, kam es nun zu einem regelrechten Aufstiegskrimi, allerdings zu unseren Ungunsten. Werner an Position zwei und Jürgen an Position vier starteten vielversprechend, mussten dann aber am Ende des ersten Satzes verletzungsbedingt aufgeben. Da Peter und Manfred aber ihre Einzelspiele gewannen, mussten nun die Doppelbegegnungen die Entscheidung bringen. Hier war Doppel zwei mit Manfred und Friedrich Wilhelm allerdings deutlich unterlegen, sodass es nun am ersten Doppel, mit Peter und Harald, lag zumindest ein Remis zu erreichen. Das gelang dann noch nach hartem Kampf im Matchtiebreak, sodass die Begegnung insgesamt Unentschieden ausging. Da beide Mannschaften nun zwar weiterhin Spiel-  und Punktgleich unangefochten an der Tabellenspitze stehen, hat der MTV Peine dennoch einen leichten Vorteil. Obwohl sie noch ein Spiel bestreiten müssen, haben sie in der Gesamtschau bis dato zwei gewonnene Sätze mehr auf dem Konto und liegen damit vorne. Da kann man im letzten Spiel nur noch auf einen "Ausrutscher" hoffen.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 6:4, 6:0; Werner Westerkowsky 4:6,0:1, w.o.; Manfred Stock 7:6, 6:2, Jürgen Otto 4:4, w.o.

Doppel:

Peter Riediger/ Harald Bagats 6:3, 4:6, 10:5; Manfred Sock/ Friedrich Wilhelm Krömer 1:6, 1:6


6:0 Erfolg gegen Hildesheim

Im vorletzten Spiel empfingen wir einen deutlich ersatzgeschwächten Hildesheimer TV. Nachdem Manfred und Harald in den ersten beiden Einzeln mit zwei souveränen Siegen vorgelegt hatten, schien es eine einfache Sache zu werden, denn auch Peter und Jürgen beherrschten zu Anfang Spiel und Gegner. Aber, wer Tennis spielt weiss, dass das Spiel jederzeit kippen kann. Das musste auch Peter, nach 6:1 im ersten Satz erfahren. Mit 6:4 musste er den zweiten Satz abgeben. Der nun entscheidende Matchtiebreak entwickelte sich zu einem Krimi unjd war nichts für schwache Nerven! Letztendlich etwas glücklich, aber dennoch verdient, behielt Peter mit 12:10 die Oberhand. Auch im letzten Einzel gestaltete sich der Spielverlauf zunächst sehr ausgeglichen. Bei einem 4:5 Rückstand im ersten Satz fand Jürgen mit einem Re-Break wieder zurück ins Spiel und entschied den Satz und das Match für sich. Deutlich überlegen verliefen auch die beiden Doppel, sodass die Parie mit 6:0 gewonnen wurde.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 6:1, 4:6, 121:10; Mandfred Stock 6:1, 6:4; H. Jürgen Otto 7:5, 6:3; Harald Bagats 6:2, 6:2

Doppel:

P. Riediger/ H. Bagats 6:1, 6:1; M. Stock/ F.W. Krömer 6:1, 6:4


4:2 Auswärtssieg gegen TC Frielingen

Aus unterschiedlichen Gründen fielen am 11.12.21 neben Peter Riediger auch Stephan Beck, Friedrich Wilhelm Krömer und Horst Bauermeister aus, sodass wir mit dem letzten Aufgebot (d.h. ohne Reserve) zum Auswärtsspiel nach Neustadt reisen mussten. Gastgeber, in der Tennishalle dort, war der TC Frieligen, der in Bestbesetzung antreten konnte. Entsprechend eng war dann auch der Spielverlauf. Harald wurde ordentlich gefordert, behielt jedoch mit sehr druckvollem Spiel die Oberhand und Manfred kam, nach verlorenem ersten Satz, im zweiten Satz bessere zurecht und entschied das Match im Matchtiebreak für sich. Auch Werner kämpfte stets auf Augenhöhe, musste sich dann aber letztendlich, äusserst knapp, im Matchtiebreak geschlagen geben. Im vierten Einzel beherrschte Jürgen seinen Gegner klar und siegte in zwei Sätzen.

Jetzt galt es "nur" noch ein Doppel zu gewinnen um den dritten Sieg einzufahren. Und das gestaltete sich schwieriger als gedacht. Durch sein anspruchsvolles und kraftraubendes Einzel ging Werner angeschlagen in das erste Doppel und musste dann aber leider aufgeben. Nun hing es davon ab wie sich Jürgen und Harald im zweiten Doppel schlugen. Mit druckvollem Spiel und gut abgestimmter Taktik gelang ihnen in beiden Sätzen schnell ein frühes Break und erzielten somit den 4:2 Sieg.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Werner Westerkowsky 4:6, 6:1, 9:11; Manfred Stock 6:4, 3:6, 10:7; Jürgen Otto 6:3, 6:1; Harald Bagats 6:2, 6:4

Doppel:

W. Westerkowsky/ M. Stock 0:5, w.o. H.J. Otto/ H. Bagats 6:2, 6:3


6:0 Sieg bei TKW Nienburg

Gegen ersatzgeschwächte Nienburger führte der TVB bereits nach den Einzeln mit 4:0 und liess auch bei den abschliessenden Doppelbegegnungen nicht viel zu. Lediglich Doppel 1, mit P. Riediger/ Jürgen Otto, traf im ersten Satz bis zum 4:4 auf ordentlich Gegenwehr, hatte aber nach dem Break zum 5:4 nur noch wenig Mühe und endschied die Begegnung in zwei Sätzen für sich.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 6:1, 6:2; Werner Westerkowsky 6:3, 6:2; Manfred Stock 6:3, 0:3wo; Friedr.W. Krömer 6:1, 6:0

Doppel:

P. Riediger/ H.J. Otto 6:4, 6:2; M. Stock/ F.W. Krömer 6:1, 6:0


4:2 Heimsieg gegen Celle

Zum ersten Spiel der Saison reiste der MTV aus Celle an.  Kurzer Hand hatten wir uns dazu entschieden zuvor mit den Gästen zusammen einen Covid- Schnelltest durchzuführen. Peter hatte ausreichend Tests besorgt und auch unsere Gäste waren dankbar über diese vorbeugende Maßnahme.

Bei den anschliessenden Einzel- Begegnungen lagen wir mit drei Siegen vorne und mussten nun "nur noch" ein Doppel gewinnen. Wie sich dann zeigte, war das jedoch eine herausfordende Aufgabe, in der dann letztendlich das Doppel 1 mit Peter und Friedrich Wilhelm, für das erwünschte Aufatmen und den ersten Heimsieg sorgte.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 7:5, 6:1; Werner Westerkowsky 6:1, 6:1; Manfred Stock 4:6, 2:6; Hans Jürgen Otto 6:0, 6:1

Doppel:

P. Riediger/ F.W. Krömer 7:6, 6:4; W: Westerkowsky/ H.J. Otto 6:7, 4:6



Unglücklicher Saionstart Sommer 2021 !

Im ersten Spiel zu Hause gegen einen enorm verstärkten TC Godshorn mussten wir leider eine 2:4 Niederlage hinnehmen. Der TC Godshorn reiste mit zwei neuen Spielern an den Positionen 1 und 2, mit LK 7 und LK 8 an

und bei uns standen die Stammspieler auf den Positionen 3, 4 und 5 aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung.

Während Peter und Harald ihr bestes Tennis abrufen konnten und in hart umkämpften Dreisatz - Matches die Oberhand behielten, fand Reinhard zu keinem Zeitpunkt zu seinem Spiel und Friedrich Wilhelm hatte mit der ehemaligen Nummer 1 von Godshorn seinen Meister gefunden.

Beim Stand von 2:2 nach den Einzeln mussten nun die Doppel entscheiden und die Aussicht auf ein Remis war groß.

Horst und Harald spielten im 2. Doppel stets auf Augenhöhe mit, leider fehlte hier das quäntchen Glück im rechten Moment. In Doppel 1 spielten Peter und Reinhard anfänglich noch gut mit, bis dann doch die Fehlerquote immer grösser wurde und man den Sieg den starken Godshornern überlassen musste.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 7:6, 4:6, 10:8; Reinhard Zindel 4:6, 2:6; F.W. Krömer 0:6, 1:6; Harald Bagats 7:6, 6:7, 10:8

Doppel:

Peter Riediger/ Reinhard Zindel 2:6, 2:6; Horst Bauermeister/ Harald Bagats 5:7, 5:7


2. Niederlage der Saison

Mit dem THC Braunschweig traf man auf den erwartet starken Gegner. Während  sich Peter Riediger gegen einen LK 8 Spieler erneut in bestechender Form präsentierte und das Spiel dominierte, musste Reinhard Zindel nach knapp verlorenem ersten Satz aufgrund einer Wadenverletzung das Spiel beenden. Manfred Stock und Harald Bagats mussten die Überlegenheit ihrer Gegenspieler in den Einzeln anerkennen und unterlagen deutlich. Bei den abschliessenden Doppeln waren Manfred und Jürgen im 2. Doppel chancenlos, nur Peter und Harald begeisterten Mitspieler und die Zuschauer in einem hochklassigen match und siegten in 3 Sätzen.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 7:6, 6:2; Reinhard Zindel 4:6, w.o.; Manfred Stock 1:6, 1:6; Harald Bagats 1:6, 3:6

Doppel:


Auch im 3. Spiel keine Punkte!

Da hatte man sich beim Ligakonkurenten Helmstedter TV zumindest ein Unentschieden ausgerechnet. Und alles lief darauf hin. Nachdem Peter Riediger und Manfred Stock in ihren Einzeln punkten konnten, sah man beim Stand von 2:2 gute Chancen mindestens auf ein Unentschieden. Aber es kam anders. Hatten Peter und Harald im Doppel 1 igegen Braunschweig noch brilliert, fanden sie jetzt im Spiel gegen heimstarke Helmstedter nicht in ihren Rhytmus. Und auch im 2. Doppel verloren Horst und Manfred zunehmend den Faden und verloren in zwei Sätzen. Also musste man erneut, mit einer schmerzlichen 2:4 Niederlage den Heimweg antreten.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 6:1, 6:3; Manfred Stock 5:7, 6:1, 10:6; Jürgen Otto 4:6, 2:6; Harald Bagats 1:6, 0:6

Doppel:

Peter Riediger/ Harald Bagats 4:6, 0:6; Horst Bauermeister/ Manfred Stock 3:6, 3:6


2:4 Niederlage gegen Peine!

Nur mit einem Sieg gegen Peine hätte der Abstieg aus der Oberliga noch verhindert werden können. Da aber mit Reinhard und Horst verletzungsbedingt zwei starke Spieler für die Einzel nicht zur Verfügung standen, kam es wie es kommen musste. Nur Peter konnte seine starke Form erneut unter Beweis stellen und siegte souverän, sodass wir bereits nach den Einzeln mit 1:3 hinten lagen. In den abschliessenden Doppeln fehlte dann das Quentchen Glück ( ein Netzroller zur rechten Zeit), um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Beide Doppel gingen im Match- Tiebreak verloren. Die Mannschaft muss sich nun im nächsten Jahr in der Verbandsliga behaupten.

Die Ergebnisse:

Einzel:

Peter Riediger 6:, 6:2; Manfred Stock 0:6, 1:6; Jürgen Otto 4:6, 0:6; Harald Bagats 4:6, 2:6

Doppel:

H. Bauermeister/ H.J. Otto 4:6, 7:6, 14:16;  P. Riediger/ H. Bagats 7:5, 4:6, 4:10

 



Sommer- und Wintersaison 2020/21 abgemeldet

Coronabedingt hat sich die Mannschaft vom Sommerspielbetrieb 2020, als auch von der Winterhallenrunde 2020/2021 abgemeldet!


Hallenwinterrunde 2019/ 2020

Mit einem ganz souveränen 6:0 Erfolg bei TKW Nienburg gelang ein solider Einstieg in die

Winterrunde 2019/ 2020. Dem folgte ein umkämpfter 4:2 Sieg über den Helmstedter TV, in dem wir unsere Doppelstärke, bei 2.2 nach den Einzeln, erfolgreich nutzten. Als dann noch der Hildesheimer TV mit 6:0 besiegt wurde, hatte man schon den einen oder anderen Gedanken in Richtung Aufstieg. Allerdings gab es dann im letzten Spiel beim TC GW Gifhorn eine ganz empfindliche 6:0 Niederlage und: wir standen wieder mit beiden Füssen auf dem Teppich! Für Horst und Manfred war der Gegner einfach zu stark und Peter und Jürgen konnten gut herausgespielte Chancen nicht konsequent nutzen. Blieb also zum Schluß ein ansprechender zweiter Tabellenplatz.